Fluchtpunkt Magdeburg

Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren, die in Magdeburg leben, gestalten seit September 2015 ein Theaterstück zum Thema „Fluchtgeschichten Sachsen-Anhalt“. Ihre Wurzeln liegen in Deutschland und auch in anderen Ländern. Sie treffen sich jede Woche zum gemeinsamen Proben. Hieraus sind mittlerweile private Freundschaften unter den Teilnehmenden entstanden, so dass sie auch außerhalt der Proben und Aufführungen viel Zeit verbringen und sich in ihrem privaten und schulischen Alltag unterstützen.

Angeleitet und unterstützt wird die interkulturelle Jugendtheatergruppe ehrenamtlich von einem Diplom-Schauspieler und einer Diplom-Tanzpädagogin. Wie bereits im letzten Jahr konnte n die Jugendlichen am Schülertheatertreffen des Landes Sachsen-Anhalt teilnehmen und das selbst erarbeitete Theaterstück „Morgenland“ präsentieren. Zusätzlich zum eigenen Wirken auf der Bühne hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit, andere Theaterbeiträge zu sehen und mit anderen Jugendgruppen ins Gespräch zu kommen. Hier wurde die Chance genutzt, dass sich junge Menschen im gleichen Alter, aber unterschiedlicher Herkunft austauschen und auf Augenhöhe begegnen können.

Kontakt:
Fluchtpunkt Magdeburg
Bei Interesse am Projekt gern eine Mail mit Namen, Telefonnummer und Alter an: fluchtpunkt-md@gmx.de