LAGFA Sachsen-Anhalt e.V.

Rathausstraße 13

06108 Halle (Saale)

Fax 0345 22 60 44 38

  • White Facebook Icon
  • White Twitter Icon

© 2023 by Alison Knight. Proudly created with Wix.com

Vorhaben des Monats

Vorhaben gefördert durch den Engagementfonds des Landes Sachsen-Anhalt

Die Bibliothek in Eickendorf ist in ehemaligen Räumlichkeiten der Eickendorfer Grundschule untergebracht und hat regelmäßige Öffnungszeiten (immer mittwochs von 14 bis 18 Uhr und jeden letzten Sonnabend im Monat von 9 bis 12 Uhr).
Zum einen können hier natürlich Bücher unterschiedlichster Genre ausgeliehen werden. Da der Bibliotheksverein des Salzlandkreises die Kosten trägt, ist die Bücherleihe sogar kostenfrei. Neben dem Lesen und Stöbern soll die Bibliothek auch als Treffpunkt dienen. Die Räumlichkeiten laden zum Verweilen, Kaffee trinken und Austausch über Gelesenes ein. Buchlesungen und Bastelnachmittage bieten Abwechslung und bringen die Dorfgemeinschaft zusammen.
Damit ist die ehrenamtlich geführte Bibliothek in Eickendorf ein wichtiger Anlaufpunkt, wo alle Generationen der Gemeinde willkommen sind, und wo das gemeinsame Dorfleben aktiv gestaltet wird.

Kontakt:
Gemeindebibliothek Eickendorf
39221 Eickendorf

Der mad house e.V. ist ein Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Der Verein betreibt zwei Jugendzentren in Sangerhausen, die Anlaufstellen für Kinder, Jugendliche und Familien sind.

Die beiden Begegnungstreffs bieten sowohl einheimischen als auch zugewanderten Kindern und Jugendlichen vielfältige Freizeitaktivitäten und auch Hausaufgabenhilfe. Die Kinder und Jugendlichen schließen schnell Freundschaften. So lernen auch Eltern die Jugendeinrichtungen kennen, kommen miteinander in Kontakt und profitieren von den angebotenen Austausch- und Unterstützungsmöglichkeiten.

Für ein gemeinschaftliches Miteinander sorgt ein Familienfest, das gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfer:innen organisiert wird. Hier ist die gesamte Nachbarschaft zu einem bunten Treiben mit Spiel, Sport und Spaß eingeladen.  

Kontakt:

mad house e.V.

Wilhelm-Koenen-Str. 57b

03464 Sangerhausen

Der Sportverein in ihrem Dorf könne sich doch stärker in die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund einbringen, so die Überlegung einer ehrenamtlich Engagierten in Allstedt. Sie ging auf den Verein zu und ihre Idee fand größtenteils positiven Zuspruch, aber auch Bedenken wurden laut. Das war im Sommer 2017.

Und auch heute noch ist die Ehrenamtliche aktiv. Da Allstedt schlecht an den Busverkehr angeschlossen ist und die Eltern vieler Kinder mit Migrationsgeschichte keinen Führerschein haben, nimmt die Ehrenamtliche diese Aufgabe selbst in die Hand. Sie holt seither jede Woche 5 Kinder ab, um sie zu den Trainingseinheiten zu fahren. Auch bei Turnieren ist sie mittlerweile vor Ort, um die Kinder zu fahren.

Dieses sehr individuelle Engagement sorgt zum einen dafür, dass die Kinder einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachgehen. Zum anderen bekam der Sportverein einige aktive Spieler dazu und die geäußerten Bedenken wurden schnell aufgelöst. 

Kontakt:

Privatinitiative in Allstedt

06542 Allstedt